Alternative-Presse.de braucht Ihre Unterstützung!


Liebe Leser von Alternative-Presse.de,

Um Ihnen stets freien Zugang zu unseren Artikeln zu gewährleisten, bitten wir um Ihre Unterstützung. Jede Spende, ob groß oder klein, trägt dazu bei. Herzlichen Dank!

Ihr Team von Alternative-Presse.de

Spenden via PayPal

Weitere Informationen finden sie hier...

YouTube sperrt neuen Kanal von RT Deutsch

YouTube sperrt neuen Kanal von RT Deutsch


Das russische Staatsmedium RT will in Deutschland weiter expandieren und hat den Start eines deutschsprachigen 24/7-TV-Nachrichtenkanals auf seiner Seite präsentiert.

YouTube sperrt neuen Kanal von RT Deutsch

Zu sehen sein sollte der Livestream dabei nicht nur auf der Webseite des Mediums, sondern auch auf einem eigenen YouTube-Kanal mit dem Namen RT auf Sendung, welcher aber nach nur wenigen Stunden von YouTube unter Verweis auf die Community-Richtlinien gesperrt wurde.

Es sei nicht der erste Vorfall dieser Art gewesen. Ein YouTube-Sprecher habe mitgeteilt: „Bei YouTube gelten seit jeher klare Community-Richtlinien, welche definieren, was auf der Plattform erlaubt ist und was nicht. RT DE wurde im September auf YouTube für das Umgehen unserer Nutzungsbedingungen gekündigt.“ Bei einer Kündigung dürfe der Kanalinhaber keine anderen YouTube-Kanäle nutzen, besitzen oder erstellen, sagte der Sprecher. „Als Resultat dieses Umgehungsversuches wurde der neue Kanal RT auf Sendung wegen der Verletzung der YouTube-Nutzungsbedingungen dauerhaft entfernt.“

Neben den Livestreams auf der Webseite und im Internet solle das RT-Programm auch über Satellit empfangen werden können. Hierfür habe sich der Sender auf eine serbische Sendelizenz berufen. Eine Rundfunklizenz aus Deutschland wäre weiterhin nicht erteilt worden, habe es von deutschen Medienregulierern geheißen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Von Jürg Vollmer / Maiakinfo - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9057557


Freitag, 17 Dezember 2021

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.



Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

wir, der gemeinnützige Verein hinter einer Nachrichtenwebseite, brauchen Ihre Hilfe, um unsere Arbeit fortzusetzen und unsere Vision einer unabhängigen, qualitativ hochwertigen Berichterstattung aufrechtzuerhalten.

Seit vielen Jahren haben wir uns zum Ziel gesetzt, unseren Leserinnen und Lesern eine umfassende Berichterstattung zu bieten, die von journalistischer Integrität und Unabhängigkeit geprägt ist. Wir glauben, dass es in einer Demokratie von entscheidender Bedeutung ist, eine breite Palette an Informationen zu haben, um fundierte Entscheidungen treffen zu können.

Trotz unserer unabhängigen Ausrichtung sind wir auf Spenden angewiesen, um unsere Arbeit zu finanzieren. Wir haben keine finanziellen Interessen und erhalten keine Unterstützung von großen Konzernen oder politischen Gruppierungen. Das bedeutet jedoch auch, dass wir nicht die Mittel haben, um alle Kosten zu decken, die mit dem Betrieb einer Nachrichtenwebseite einhergehen.

Deshalb bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Jeder Beitrag, den Sie leisten können, ist wichtig und hilft uns, unsere Arbeit fortzusetzen. Mit Ihrer Spende können wir sicherstellen, dass unsere Redaktion weiterhin unabhängig und frei von wirtschaftlichen Interessen arbeiten kann.

Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre großzügige Unterstützung und Ihr Vertrauen in unsere Arbeit. Gemeinsam können wir einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass eine unabhängige Berichterstattung auch in Zukunft erhalten bleibt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von Alternative-Presse.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: info@Alternative-Presse.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage